Wedding

VEGAN WEDDING SPECIAL | Location, Blumen & Dekoschnickschnack

Was soll ich euch sagen, unser Hochzeitstag war ein unglaublicher Tag, den ich nie wieder vergessen werde! Der ganze Tag war so harmonisch, liebevoll und lustig. Die Zeit verging wie im Flug und manche Dinge sieht man tatsächlich erst auf den Fotos. Den Moment zum Altar zu schreiten und die strahlenden Augen von meinem Mann zu sehen werde ich nie vergessen, es ist wirklich einer der schönsten und emotionalsten Momente für mich gewesen!

Ich habe mich während der gesamten Vorbereitungszeit bereits darauf eingestellt, dass es nicht wie geplant laufen muss und oooooh das war gut so. Es war ein feuchtfröhliches Fest in jeglicher Hinsicht, denn es hat bereits kurze Zeit nach der standesamtlichen Zeremonie in Strömen geschüttet, obwohl wir ja eigentlich den ganzen Tag und die ganze Nacht draußen verbringen wollten. Dem nicht genug hat auch noch der Blitz eingeschlagen, sodass es für einige Zeit in der ganzen Umgebung keinen Strom mehr gab. Wir haben glücklicherweise am Vortag entschieden die Tafel lieber indoor zu machen, ein paar Regenschirme und doch mehr Teelichter mitzunehmen. Gut war’s. Meine geglätteten Stirnfransen haben sich in den Himmel gekringelt, das Kinderzelt war triefend nass, meine liebevoll mit Kreide geschriebene Sitzordungstafel ist zeronnen, wurde drei Mal vom Wind umgeschmissen und alles hat mich überraschenderweise nur ein kurzes innerliches „Oh!“ gekostet bevor ich mich wieder meinem Glas Weißwein gewidmet habe. Unser Hochzeitstag war zwar nicht immer so wie geplant, aber für uns war er absolut perfekt. Nie hätte ich mir erträumen lassen, dass das Brautpaar, die Verwandten, unsere Freunde, Fotografen, Hairstylistin, Cateringmitarbeiter und DJ für einen Tag zu einer großen lustigen Familie verschmelzen.

Seid ihr bereit? Unsere Fotos sind da und somit geht’s los mit der bebilderten Berichterstattung unserer veganen Hochzeit. Den Anfang machen Location, Blumen und Dekoschnickschnack:

LOCATION

Au weh, die Locationsuche war vielleicht eine harte Nuss! Aber glücklicherweise stellte sich heraus, dass es die einzig harte Nuss war, die wir knacken mussten. Zum einen war ich wirklich baff, als ich herausfand, dass es Locations gibt die man 1,5 bis 2 Jahre im voraus reservieren muss! Zum anderen wünschten wir uns einen lockeren Rahmen für unsere Hochzeit, wollten unbedingt eine standesamtliche Zeremonie im Grünen und auch am liebsten gleich unter freiem Himmel durch die Nacht feiern. Für uns war auch von Anfang an klar, dass wir unsere Hochzeit vegan ausrichten werden, d.h. entweder musste die Location gute vegane Küche haben oder die Möglichkeit bieten unseren eigenen Caterer mitzubringen. Achja, horrende Summen wollten wir natürlich auch keine bezahlen. Unsere Vorstellungen waren schon ziemlich konkret, aber wir haben unser Locationträumchen schließlich doch noch gefunden…

D&J-002

Manche Locationbetreiber wollten uns entweder unbedingt ihr bewährtes Hochzeitskonzept aufdrücken oder uns fiel die Kinnlade beim Einholen der Kosten runter. Nichts fühlte sich wirklich nach uns an bzw. stellte sich auch kaum wo ein Wohlgefühl bei uns ein. Bis uns unsere lieben Fotografen Thomas & Cornelia auf das Schloss Mühlbach am Manhartsberg in Niederösterreich aufmerksam machten.

D&J-schild
D&J-428
D&J-blumen
D&J-244
D&J-323
D&J-121

Schloss Mühlbach am Manhartsberg liegt im wunderschönen niederösterreichischen Weinviertel an der Grenze zum Waldviertel. Unseren ersten Besichtigungstermin hatten wir im Februar, alles war noch karg und winterlich und doch hat es sofort „Zoom“ gemacht und wir wussten, hier möchten wir heiraten. Ich habe euch auch hier schon mal erzählt, dass eine Parkbank in unserer Geschichte eine große Rolle spielt und hier waren wir nun umgeben von Parkbänken wo einige Monate später unsere Hochzeitgäste sitzen würden. Manche haben Brauchkribbeln beim Hochzeitskleid anprobieren, ich hatte es beim Finden unserer Location. Das Schloss ist in Privatbesitz, allerdings werden der kleine barocke Schlossgarten und die zwei Orangerien für Hochzeiten vermietet. Perfekt für uns, denn wir hatten somit gleich einen Plan B für den Fall, dass es Unwetter geben würde (und was für ein Donnerwetter das dann auch war!). Abgesehen davon, dass die Location alleine schon der absolute Augenschmaus ist, möchte ich auch unbedingt erwähnen, dass die Betreuung durch die Besitzer so unglaublich nett, professionell und hilfsbereit war. Das schöne Areal war wirklich die perfekte Wahl für unsere Hochzeit und auch unsere Gäste haben sich pudelwohl gefühlt.

D&J-stühle1
D&J-097
D&J-stühle2

BLUMEN

Mein Mann und ich haben unsere Dienstleister wirklich mit aller Sorgfalt ausgewählt. Für uns war es wichtig mit kleinen und persönlichen Unternehmen zusammenzuarbeiten, die noch selbst Freude am Hochzeitsgeschäft haben und auch darauf Rücksicht nehmen wollen und können, dass wir eine vegane, nachhaltige und regionale Hochzeit ausrichten möchten.

D&J-bouquet

Auf Sandra und ihr Blumenzimmer bin ich durch eine liebe Freundin gestoßen, da sie kürzlich in die Gegend gezogen ist und mir vorgeschwärmt hat wie toll und individuell dort beraten und Blumenwünsche perfekt umgesetzt werden. Auch bei Sandra und mir hat die Chemie von Anfang an gestimmt, es wurden kurze Zeit später wild Pinterestbilder auf Whatsapp hin- und hergeschickt und schließlich hatten wir genau den unkonventionellen, lockeren Blumenschmuck den wir uns gewünscht haben. Sandra hat auf meinen Wunsch hin auch versucht – so weit möglich – auf saisonale und regionale Blumen zurückzugreifen. Meinen Blumenkranz habe ich am nächsten Tag gleich nochmal getragen und von meinen Brautstrauss habe ich gerade ein „Best of“ in der Blütenpresse.

D&J-blumenkranz
D&J-017
D&J-rahmenblumen
D&J-tischdeko1

DEKORATION & DIY

Alle die mir auf Instagram folgen, haben hin und wieder schon einen Schnappschuss meiner Basteleien zu sehen bekommen (#oaucwedding). Alles habe ich natürlich noch nicht preisgegeben, aber jetzt ist es so weit. DIYs sind mein Yoga, denn es macht mir grundsätzlich schon enorm viel Spaß herumzubasteln und entspannt mich ungemein. Unsere Hochzeit mit Dekorationen und DIYs zu individualisieren und Dinge anzufertigen die man so nicht bekommt oder die einfach zu teuer kommen, war für mich fast das schönste Erlebnis bei den Hochzeitsvorbereitungen. Einige Dinge werden wir wieder verkaufen oder sie sind bereits in der Recyclingtonne gelandet. Einiges davon ist aber für die Ewigkeit und wird uns für immer an die wunderschöne Vorbereitungszeit und diesen unglaublichen Tag erinnern.

D&J-sitzplan
D&J-101
D&J-100
D&J-lawngames
D&J-140
D&J- sonnencreme
D&J-126-2
D&J-129
D&J-tischdeko2
D&J-326-2

Photocredit: www.thomassteibl.com

vegan_wedding_special

Alle weiteren Einträge zum Vegan Wedding Special findest du hier.

Translation:

We did it!! We’re married! It was the most magical day ever with everything you could and could not imagine. Thunderstorm, power failure but lots of laughter, fun and love. Here is my first blog entry on our wedding venue, the flowers and decor.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen