Naturkosmetik, Travel

TRAVEL | Mein veganes Make-up Täschchen auf Reisen

Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass wir momentan im wunderschönen Salzburg bei Gut Aiderbichl Urlaub machen (mein detaillierter Bericht folgt bald am Blog). Nachdem ich in Wien vor unserer Abreise echt sehr unter der Hitzewelle gelitten habe, hat mir das Schminken eigentlich auch nicht so wirklich viel Spaß gemacht. Wozu auch der Aufwand, wenn 5 Minuten später wieder alles vom Gesicht fließt? Ich habe die Make-up freie Zeit sehr genossen und bin daher auch in Salzburg nur mit leichtem Schminkgepäck unterwegs.

Ich lege im Urlaub grundsätzlich nur leichtes Tagesmakeup auf, außer wir sind wandern oder gehen schwimmen, dann bin ich überhaupt komplett oben ohne unterwegs. Die Make-up Produkte die ich mitgebracht habe gehören – auch in Wien – zu meinen aktuellen Lieblingen und Dauerbrennern:

travel-make-up-vegan-1

travel-make-up-offen-vegan-1

Natural Compact Powder in Porcelain von benecos | Mein allerliebstes Kompaktpuder, das ich mir immer und immer wieder nachkaufe. Wie bei allen Produkten von benecos gilt auch hier das unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis! (9 g // EUR 4,99, z.B. bei Müller)*

Bronzer in Peach Leopard von Too Faced | Bronzing Powder ist ein Muss im Sommerurlaub, denn man zaubert sich mit nur einem Produkt ganz easy ein frisches und sonnengeküsstes Aussehen ins Gesicht. Dieses Bronzing Powder gibt es leider nicht mehr, allerdings hat Too Faced noch andere vegane Bronzer im Sortiment. Mehr Informationen findet ihr hier.*

*) Too Faced wurde inzwischen von Estée Lauder Companies gekauft und ist somit nach meinen Kriterien nicht mehr als tierversuchsfrei einzustufen. Lest hier mehr dazu!

Liquid Eyeliner in Onyx Black von Terra Naturi | Nie ohne meinen Liquid Eyeliner! Kohlrabenschwarz, Naturkosmetik, günstig. Was will man mehr? (4,5 ml // EUR 3, bei Müller)

Augenbrauengel in Blond von Alverde | Meine Augenbrauen habe ich lange vernachlässigt, weil ich ein schönes Styling irgendwie nie hinbekommen habe. Mit einem Augenbrauengel im richtigen Farbton geht das allerdings ganz einfach und zackig! (6 ml // EUR 3,95 bei dm drogeriemarkt)

Amazing Length’n Build Mascara von GOSH | Gute vegane Mascara ist nach wie nicht so verbreitet verfügbar wie man hoffen möchte. Ich greife daher oft zu dieser Wimperntusche von GOSH, weil es sie im Drogeriemarkt gibt, auch wenn sie leider etwas rasch austrocknet. Schöne, buschige Wimpern bekommt sie perfekt hin! (EUR 8,99, z.B. bei BIPA)

Moon Balm von Hurraw! | Langsam habe ich fast die ganze Palette der rohen Hurraw Lip Balms durch. Dieser hier ist jedoch definitv mein Lieblingsbalm aus dem (bisher getesteten) Sortiment. Er duftet so gut nach Kamille und Lavendel! (4,3 g // EUR 3,50, z. B. bei Staudigl)*

Concealer von OCC | Sicher einer der besten Concealer die ich je besessen habe. Gibt es leider nur in New York, aber vielleicht steht ja genau dieses Reiseziel bei euch am Plan!

Mineral Blusher in Warm Apricot von PHB Ethical Beauty | Mein erstes Mineral Make-up Rouge und ich muss sagen ich bin begeistert. Man kommt unglaublich lange mit diesem Produkt aus, weil es extrem ergiebig und farbintensiv ist. Hier liegt allerdings auch die Gefahr – sparsam auftragen und ganz zart beginnen bis man die gewünschte Intensität erreicht hat, sonst wird man ungewollt zum Clown. (5 g // EUR 23,49, z.B. bei Muso Koroni)*

Tinted Moisturizer von OCC | Getönte Tagescremen und vegane BB Creams sind ideal im Sommer, weil sie eine ganz luftige und leichte Konsistenz haben. Dieser Tinted Moisturizer von OCC schafft es sich wie Wasser auf der Haut anzufühlen, aber trotzdem gut zu decken, wenn man ihn an den gewünschten Hautpartien schichtet. Ideal, aber leider ebenfalls nur in NYC zu bekommen.

Natural Eye Brow Designer in Blonde von benecos | Wenn man den perfekten Farbton erwischt hat, kann man sich bei seinen Augenbrauen strichelnd austoben ohne ungewollt zum Cara Delevingne Möchtegern zu werden. Ich und der Augenbrauenzauberstab von benecos sind der perfect match. Mir ist das Spiralbürstchen auch viel lieber und handlicher, als die meisten geraden Augenbrauenbürsten. (EUR 2,99, z.B. bei Müller)*

Dekorative Kosmetik habe ich überhaupt nur diese vier Produkte im Gepäck, für den Fall, dass ich mich (abends) ein bisschen stärker schminken möchte.

travel-make-up-vegan-2 travel-make-up-offen-vegan-2

Velvet Touch Lipliner in Flirty Orange und Simply Red von GOSH | Mehr als einen Lipbalm (um die Lippen zu pflegen), einen Concealerstift (um die Lippen abzudecken, den Farbton zu neutralisieren und vorzubereiten) und Lipliner als langanhaltenden Lippenstift umfunktioniert, brauche ich im Urlaub nicht um mich aufzubrezeln. Die Lipliner von GOSH sind wasserfest, daher eignen sie sich auch perfekt zum schwimmen (wer es auch untertags poppig mag). Dazu passen sie perfekt ins Handgepäck und in die Abendhandtasche. (EUR 7,49, z.B. bei BIPA)

Coverstick in Beige von Alverde | Der Coverstick ist eigentlich ein stinknormaler Abdeckstift, allerdings verwende ich ihn ausschließlich um meine Lippen abzudecken, wenn ich Lipliner oder Lippenstift auftrage. Lässt sich präzise applizieren und auch kleine Fehler können anschließend pointiert korrigiert werden. (2 g // EUR 2,45 bei dm drogeriemarkt)

Natural Quattro Eyeshadow in Coffee & Cream von benecos | Sollte ich doch einmal ein bisschen Augenaction wollen, greife ich zu einer warmen und sehr schmeichelnden Lidschattenpalette. Hier kann ich mich je nach Anlass für die Intensität meines Augenmakeups entscheiden und muss dafür nicht hundert lose Lidschatten mitnehmen. Die veganen Quattros von benecos geben viel Farbe ab, sehen wunderschön natürlich bis intensiv aus, je nachdem wie man es gerne möchte. (8 g // EUR 4,99, z.B. bei Ecco Verde)*

Translation:

When I’m on vacation I only travel light when it comes to make up products. Here are my favourite vegan and cruelty free items I bring along.

*) Diese Produkte wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht bezieht sich auf meine persönliche Meinung zu den Produkten im Interesse einer wahrheitsgetreuen Berichterstattung für die LeserInnen von Once Upon A Cream.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen