L’Occitane | ♦

Guten Abend Frau _,

vielen Dank für Ihre Anfrage und ihr Interesse an L’OCCITANE.

Bereits bei der Firmengründung im Jahr 1976 hat sich L‘OCCITANE dafür ausgesprochen unsere Produkte keinesfalls an Tieren zu testen. Aus diesem Grund haben wir auch noch nie Produkte tierischen Ursprungs verwendet, mit Ausnahme von Bienenprodukten (Honig, Gelee Royale, Propolis) [INCI: MEL/HONEY, MEL EXTRACT/HONEY EXTRACT, ROYAL JELLY/ROYAL JELLY, PROPOLIS CERA/PROPOLIS EXTRACT] und Carmine [INCI: CI 75470/CARMINE]. L’OCCITANE Produkte sind vegan oder besser gesagt „bee-vegan“ da Bienenprodukte wie Honig, Gelee Royale und Propolis Verwendung finden.  Carmin ist in einigen unserer dekorativen Produkte enthalten.

L’OCCITANE ist ua. Mitglied bei PETA und hat ein internationales Abkommen mit One Voice www.one-voice.fr unterzeichnet. Dieses Abkommen steht für das Engagement gegen Tests an Tieren und den Einsatz von „alten“, bekannten Inhaltsstoffen oder neuen Inhaltsstoffen, die mit alternativen Testmethoden getestet wurden.

Seit L’OCCITANE das Abkommen mit One Voice (im Jahr 2003) unterzeichnet hat – werden keine Inhaltstoffe/Rohstoffe verwendet, die an Tieren getestet wurden, dh. weder Inhaltstoffe noch Endprodukte werden an Tieren getestet. Unsere Lieferanten testen die Inhaltsstoffe dank alternativer Methoden (beispielsweise an künstlicher Haut oder rekonstituierten Zellen) nicht an Tieren.

Liebe Grüße,
L’OCCITANE

Update 20/03/2012: L’Occitane hat seine Einstellung betreffend Tierversuchen kürzlich geändert und es werden aufgrund des Markteintritts in China wieder Tierversuche durchgeführt. Mehr dazu findet ihr in meinem Beitrag darüber und im aktuellen Commitment Statement der amerikanischen L’Occitane Website:

„Whilst L’OCCITANE of course respects the right of different countries around the world to set their own laws and regulations, we still actively participate in taking steps to influence the debate on abolishing tests on animals throughout the world. L’OCCITANE considers that it is counterproductive to deprive the most populated country of the world from products that have not been subject to animal tests when they were developed and produced – otherwise Chinese consumers will only have access to products that have been tested and so the companies that do endorse animal testing will only grow and prosper further – the opposite outcome to that which is desired by those in this debate.

Still, L’OCCITANE want to actively participate in abolishing the tests on animals throughout the world. It’s why L’OCCITANE is now in connection with BUAV to establish a China Taskforce to press the Chinese to allow alternatives. L’OCCITANE would like to highlight that yet at the beginning of 2011, the company took part in a colloquium in Beijing – together with BUAV and the Chinese authorities – which aimed to implement alternative tests, recognized by these same authorities. These tests are likely to replace all the tests that are already in place in China.“

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen