dm Drogeriemarkt | ♥

Sehr geehrte Frau ,

vielen Dank, dass Sie sich an uns gewandt haben.

Ein wesentlicher Grundsatz der dm-Firmenleitlinien ist es, ausschließlich menschen- und umweltgerechte Produkte zu vermarkten. Kein Endprodukt der dm-Qualitätsmarken wird oder wurde an Tieren getestet. *)

Wir versuchen, „sinnvoll für Mensch und Erde“ zu handeln. Dazu gehört neben einem sorgsamen Umgang mit den Ressourcen auch ein verantwortungsbewusster Umgang mit allen Lebewesen. Das führt auch dazu, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten mit darauf hinwirken wollen, Tierversuche zu vermeiden*). Lieferanten, die mit dm-drogerie markt zusammenarbeiten, müssen sich deshalb verpflichten, nach internationalen Qualitätsstandards und unter Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen zu produzieren.

Tierversuche zur Entwicklung von Körperpflegemitteln sind seit dem 1. Juni 1998 verboten. Im Bereich Dekorative Kosmetik besteht dieses Verbot bereits seit 1986. Laut dem Industrieverband Körperpflege und Waschmittel e.V. (IKW) werden bereits seit 1989 keine kosmetischen Fertigprodukte mehr im Tierversuch geprüft. Ein endgültiges Verbot von Tierversuchen für kosmetische Inhaltsstoffe ist im März 2009 in Kraft getreten.

Wenn es um innovative Produkte geht, die von den Verbrauchern nachgefragt werden, schreibt der Gesetzgeber zwingend vor, dass neue Rohstoffe – und das gilt unter anderem auch für Lebensmittel und Medikamente – im Tierversuch getestet werden müssen. Wir haben uns intensiv mit dem Thema Tierversuche beschäftigt und bemühen uns, dass für Kosmetikprodukte Rohstoffe verwendet werden, die bereits bekannt und getestet sind. *)

Die Hautverträglichkeitsprüfungen für die dm-Produkte führen unabhängige Institute und Hautkliniken an etwa 50 freiwilligen Testpersonen durch. Nur wenn dabei keinerlei allergische Reaktionen auftreten, darf ein Produkt mit „dermatologisch getesteter Hautverträglichkeit“ werben. Dies ist sicher aussagekräftiger als Tierversuche.

Die deutsche Rechtssprechung geht davon aus, dass nicht allen Verbrauchern bekannt ist, dass theoretisch jeder in der Kosmetik eingesetzte Rohstoff irgendwann einmal an irgendeinem Ort der Welt im Tierversuch getestet sein könnte. Produktaussagen wie „Ohne Tierversuche“ gelten daher als Irreführung. Aus diesem Grund findet sich der Name dm-drogerie markt auch nicht auf den Positiven Listen der Tierschutzorganisationen.

Anmerkung: Die farblich hervorgehobenen Textpassagen lassen aus meiner Sicht nicht auf eine vollständigen Verzicht auf  Tierversuche bei den Rohstoffen, Inhaltsstoffen und Endprodukten schliessen. Nach weiterer Recherche konnte ich bei Pseudoerbse (http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?p=754) folgende Rückmeldung auf eine Anfrage an dm finden, die mich schließlich überzeugt:

Sehr geehrte Frau [Name geschwärzt],

vielen Dank, dass Sie sich erneut die Zeit genommen haben, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

wir versichern Ihnen nochmals, dass kein Kosmetik- oder Körperpflegeprodukt der dm-Qualitätsmarken an Tieren getestet wird oder wurde. Dies trifft sowohl für die Produkte selbst, als auch für deren Entwicklung und die eingesetzten Rohstoffe zu.

Daran halten wir uns auch bei Produkten, die wir neu in unser Sortiment aufnehmen.

Bei alverde Naturkosmetik bestätigt das Siegel des BDIH (Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflege) für kontrollierte Naturkosmetik indirekt, dass bei allen Produkten keine Tierversuche durchgeführt wurden. Außerdem haben viele alverde-Produkte ein “vegan”-Siegel, denn nicht alle Artikel sind automatisch vegan: Einige enthalten Bienen- oder Wollwachs.

Lieferanten, die mit dm-drogerie markt zusammenarbeiten, müssen sich verpflichten, nach internationalen Qualitätsstandards und unter Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen zu produzieren.

Gerne teilen wir Ihnen mit, dass verschiedene Bestandteile eines Produktes heute oftmals in unterschiedlichen Ländern gefertigt werden. Auch kann es bei Änderungen der aktuellen Marktgegebenheiten zu Änderungen des Produktionsortes kommen. Auch die Produkte, die in Deutschland produziert werden, sind gekennzeichnet. Ebenso haben wir uns daher bewusst entschieden, alle Produkte, die innerhalb der Europäischen Union produziert werden, mit dem Produktionsort EU auszuloben.

Mit unseren Qualiätsmarken bieten wir stets hochwertige Produkte, bei denen wir versichern können, dass auf einem gleichbleibend hohen Produktionsstandard geachtet wird, unabhängig vom jeweiligen Produktionsland.

Wir können Ihnen versichern, dass wir bestrebt sind einen hohen Anteil unserer Produkte in Deutschland produzieren zu lassen. So sprechen wir von einem sehr hohen Anteil an Produkten der dm-Qualitätsmarken, die in Deutschland produziert werden.

Eine Gesamtliste mit den in Deutschland hergestellten Produkten bzw. mit der Auflistung der Herstellungsorte können wir nicht zur Verfügung stellen. Auch nicht über die in Deutschland produzierten und gewonnenen Inhaltsstoffe.

Ein wesentlicher Grundsatz der dm-Firmenleitlinien ist es, ausschließlich menschen- und umweltgerechte Produkte zu vermarkten. Wir versuchen, “sinnvoll für Mensch und Erde” zu handeln. Dazu gehört neben einem sorgsamen Umgang mit den Ressourcen auch ein verantwortungsbewusster Umgang mit allen Lebewesen.

Nähre Informationen zu der gesetzlichen Lage erhalten Sie bei dem Industrieverband Körperpflege und Waschmittel e.V. (IKW).

Telefonisch erreichen Sie uns montags bis samstags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 3658633.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr dm-ServiceCenter

3 Comments

  • Reply Timea November 20, 2015 at 11:51 am

    Macht My face/My body Tierversuche?
    Die Webseite hat mir viel geholfen. Macht weiter ?

  • Reply Sarah April 5, 2017 at 9:10 pm

    Soweit ich weiß, besteht ein Unterschied zwischen Inhalts- und Rohstoffen. Und dm ist sehr darauf bedacht, nie von Inhaltsstoffen zu sprechen. Ich bleibe da kritisch. Af Nachfrage wurde mir vom Unternehmen einmal mitgeteilt, dass dm-Marken nicht auf der Peta-liste ohne Tierversuche stehen, weil man den Verbraucher nicht täuschen will, da rein theoretisch früher ja alles an Tieren getestet wurde und diese Stoffe auch heute noch verwendet werden. Ich habe dann erneut nachgefragt, ob das der einzige Grund ist und ob abgesehen davon alle Kriterien erfüllt werden. Auch habe ich extra nach einmal nachgefragt, ob es sich nicht nur auf Rohstoffe sondern auch auf Inhaltsstoffe bezieht. Danach habe ich nie mehr eine Antwort erhalten. Keine Antwort ist auch eine Antwort, oder?

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen