ANNY

Sehr geehrte Frau _,

vielen Dank für Ihre Anfrage und das damit verbundene Interesse an unseren Produkten.

Unsere Rohstoffe können generell sowohl pflanzlicher als tierischer Herkunft sein, oder synthetisch hergestellt werden. Eine allgemeine Aussage können wir daher nicht treffen. Zu Ihrer weiteren Information haben wir Ihnen unser aktuelles INCI-Prospekt beigefügt, in dem Sie alle Produkte mit Ihren Inhaltsstoffen finden.

ICB innovative cosmetic brands GmbH führt grundsätzlich keine Tierversuche an kosmetischen Produkten durch*. Damit handeln wir auch nach den Wünschen unserer Kunden und richten uns nach den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen:

Tierversuche sind in Deutschland gemäß Tierschutzgesetz für die Entwicklung dekorativer Kosmetika seit 1986 verboten. Seit 1998 gilt dieses Verbot für alle Kosmetika.

Kosmetische Fertigprodukte dürfen seitdem nicht im Tierversuch getestet werden.

Trotzdem muss die Sicherheit eines kosmetischen Produktes für den Verbraucher sichergestellt werden. Für die Bewertung der Sicherheit eines kosmetischen Produktes spielen die unterschiedlichsten Kriterien eine Rolle. Dazu gehören das allgemeine toxikologische Profil der einzelnen Bestandteile, ihr chemischer Aufbau, aber auch der Grad der Exposition des Verwenders, also z. B. das Ausmaß des Hautkontakts oder die Dauer der Anwendung.

Dabei wird zwischen der Rohstoffsicherheit und der Absicherung des kosmetischen Endproduktes unterschieden.

Kommen in einer Rezeptur neue Inhaltsstoffe zum Einsatz, ist der Rohstoffhersteller für den Nachweis der Sicherheit verantwortlich. Die Rohstoffhersteller führen toxikologische Grunduntersuchungen zum Arbeits- und Umweltschutz durch. Diese Untersuchungen sind in der einschlägigen Gesetzgebung (Chemikaliengesetz, Gefahrstoff-Verordnung, EU-Leitlinien etc.) zwingend vorgeschrieben und können zum Teil nur im Tierexperiment erfolgen.* Dabei spielt es keine Rolle, ob die untersuchten Rohstoffe natürlichen Ursprungs sind oder ob es sich um synthetisch hergestellte Stoffe handelt. Auch der spätere Einsatzzweck ist ohne jede Bedeutung.

Auf diese Rohstoffdaten stützt man sich bei der Absicherung des kosmetischen Endproduktes, so dass hier auch gar keine Tierversuche notwendig sind. Um Unverträglichkeiten möglichst zu minimieren, steht ein breites Spektrum methodischer Ansätze zur Verfügung. Beispielsweise werden von ICB innovative cosmetic brands GmbH interne Anwendungstests durchgeführt oder Patch-Tests (Epikutan-Tests), die zur Feststellung der lokalen Verträglichkeit eines Produktes dienen.

Weitere Informationen zum aktuellen Stand der Gesetzgebung und Wissenschaft zum Thema „Tierversuche und Kosmetik“ wurden vom IKW (Industrieverband Körperpflege und Waschmittel) herausgegeben hat. Diese können Sie unter folgender Adresse downloaden: http://www.ikw.org/pdf/broschueren/Faltblatt_Tierversuche.pdf

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen aus Karlsfeld
ICB innovative cosmetic brands GmbH

*) Anmerkung: Die von mir hervorgehobenen Textteile lassen meiner persönlichen Meinung nach nicht auf völlige Tierversuchsfreiheit dieser Marke/dieses Unternehmens schliessen. Es gibt daher auf Once Upon A Cream keine Produktvorstellungen dieser Marke/dieses Unternehmens.

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen