Shopping

SONNENGRÜN | Wiens erste Drogerie ohne Plastik

Kinder stellen das Leben ihrer frisch gebackenen Eltern nicht nur auf den Kopf, sondern bringen oftmals auch deren Gedanken über den eigenen Lebensstil ins Rollen. So waren auch bei Elisabeth Sonnleithner ihre beiden Töchter der Auslöser dafür, sich mit dem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen und mit Erschrecken festzustellen welchen riesigen Misthaufen man den zukünftigen Generationen dadurch oftmals hinterlässt. Die Früchte intensiver Recherche nach plastikfreien Produktalternativen dürfen seit Kurzem nicht mehr nur Elisabeths Familie ernten, sondern nun auch ihre Kunden. Mit ihrem Geschäft Sonnengrün hat sie Wiens erste plastikfreie Drogerie im 3. Bezirk eröffnet. Das Interesse ist wunderbarerweise groß und auch ich habe sie kürzlich besucht, um mich umzusehen und mehr über ihr Konzept zu erfahren!


Plastic! Not so fantastic.

Bei Sonnengrün gibt es hochwertige Kosmetik- und Haushaltsartikel, die selbst plastikfrei (Stichwort Mikro-Plastik) und auch plastikfrei verpackt sind. Alles was im Geschäftslokal und Onlineshop erhältlich ist, kommt daher im Glas, Karton oder in Maisstärke verpackt. Elisabeth Sonnleithner ist hier auch ständig im Dialog mit ihren Lieferanten und stellt sicher, dass ihre Ware so plastikfrei und verpackungsarm wie möglich angeliefert wird. Ihr Anliegen ist es nicht nur den Plastikmüll zu reduzieren, sondern es ihren Kunden so einfach wie möglich zu machen auf ein plastikfreieres Konsumverhalten umzustellen und dabei nicht durch die ganze Stadt laufen zu müssen, um entsprechende Produkte beziehen zu können.

Die angebotenen Produkte enthalten natürliche Inhalts- bzw. Rohstoffe, sind recyclebar und oft kompostierbar. Es wird auch darauf geachtet, das Sortiment überwiegend mit Produkten aus Österreich und maximal aus dem Rest von Europa zu bestücken.Von der wiederverwendbaren und waschbaren Küchenrolle, (hab ich mir gleich gekauft und bin absolut begeistert!) über Luftballons aus Naturlatex, Menstruationstassen bis hin zu meinen Lieblingsduftkerzen, festem Haarshampoo, plastikfrei verpacktem Make-up, oder Zahncreme im Glas, gibt es hier alles was das verpackungsbewusste Herz begehrt.

Tierversuchsfreie und vegane Kosmetikprodukte habe ich dort ebenfalls gesichtet. Einige der angebotenen Marken findet ihr auf meiner tierversuchsfreien Markenliste. Im Onlineshop kann man an der entsprechenden Kennzeichnung leicht herausfinden, ob ein Produkt vegan ist oder nicht.










Ich empfand Sonnengrün als Shop nicht nur optisch aufgrund des hellen, freundlichen und natürlichen Einrichtungsdesigns unglaublich ansprechend und einladend. Die superliebe Besitzerin macht das Durchgustieren ebenfalls zu einem äußerst angenehmen Shoppingerlebnis. Man fühlt sich wohl, sehr gut aber gleichzeitig unaufdringlich beraten. Mir gefällt es auch immer besonders, wenn Unternehmen tatsächlich ihre Kundenwünsche hören bzw. diese sogar zum Abgeben von Produkttipps anregen. So haben es auf expliziten Kundenwunsch erst kürzlich auch die veganen Haarbürsten von Kostkamm ins Geschäftsregal geschafft.

Ein Besuch im Shop ist jedenfalls sehr zu empfehlen! Wem das nicht möglich oder zu umständlich ist, der bestellt einfach online. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, wie sich Sonnengrün weiterentwickeln wird. In meiner ausgiebigen Plauderei mit Elisabeth Sonnleithner habe ich schon mal erfahren, dass in Zukunft noch einiges für den Shop geplant ist!

Sonnengrün – Drogerie ohne Plastik
Rochusgasse 19
1030 Wien
Öffnungszeiten

Translation:

Vienna has it’s first plastic-free drugstore!

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Jenni Juni 1, 2017 at 8:05 am

    Liebe Daniela,

    das ist ja eine tolle Laden-Idee!
    Ich habe beim Lesen verschiedenster Blogs irgendwie immer das Gefühl, dass Wien in punkto Nachhaltigkeit schon wirklich richtig viele gute Schritte nach vorne gemacht hat – und auch dieser Beitrag bestätigt mich wieder in diesem Eindruck.

    Bisher habe ich noch nie von einer komplett plastikfreien Drogerie gehört oder gelesen und würde mich total freuen, wenn sich das Konzept abseits des unverpackten Lebensmittelladens auch weiter verbreiten würde – denn hier findet sich ja deinen Bildern nach zu urteilen eine wesentlich breitere und spezifischere Produktauswahl bezüglich gerade dekorativer und pflegender Kosmetik, die so im normalen Unverpacktladen nicht immer gegeben ist.

    Danke dir für die schönen Einblicke!

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen