Body

Keep on Epilatin‘

Ich wette manche hatten schon beim Headline lesen das lieblich summende Geräusch im Ohr! Schön, dass ihr trotzdem hereingeklickt habt und weiterlest. Warum es sich lohnt über das angsteinflössende Surren hinwegzuhören und dem Epilieren eine wohlverdiente Chance zu geben, um das geht es heute.

Die Haarentfernung auf meinem Körper ist ein buntes Potpourri aus allen denkbaren und vefügbaren Methoden (bis auf die stinkige Enthaarungscreme, die wird man bei mir nicht wieder finden):

Ich zupfe meine Augenbrauen.
Ich epiliere meine Achseln.
Ich wachse oder sugare meine Bikinizone.
Ich rasiere meine Beine.

Über die letzten Jahrzehnte hinweg habe ich jegliche Form der Haarentfernung probiert und mir die erträglichste und effektivste Methode für jede meiner Körperregionen herausgepickt. Ja, ihr habt oben richtig gelesen: ICH EPILIERE MEINE ACHSELN! Mit dem surrenden Ratterapparat! Und Leutchen ich sage euch: probieren geht über studieren…

Was ist eine EPILATION?
Im Gegensatz zur Depilation (z. B. Rasur) wird das Haar bei der Epilation nicht nur an der Oberfläche entfernt, also der sichtbare Bereich entfernt, sondern mit der Haarwurzel. Je nachdem, ob das Haar temporär (z. B. mittels elektrischem Epilierer) oder permanent (z. B. mittels Laser oder Licht) epiliert wird unterscheidet sich auch das Ergebnis.

Wie funktioniert die temporäre EPILATION?
Über Sugaring & Waxing habe ich euch bereits hier berichtet. Die elektrische Epilation mit einem Epiliergerät ist eine weitere Methode zur temporären, tiefgründigen Haarentfernung. Das Gerät ähnelt vom Aussehen einem Rasierapparat, allerdings werden die Haare nicht oberflächlich abgeschnitten sondern mittels rotierenden Walzen und integrierten Pinzetten samt Wurzel ausgezupft.

EPILIEREN | Pro’s & Con’s
+ Schon ab einer Haarlänge von 4-5 mm möglich.

+ Haarfrei ist man etwa 14 Tage lang (je nach Haarwuchs).

+ Die Ausgaben sind mit der einmaligen Anschaffung eines Epiliergeräts begrenzt. Die wahrscheinlich günstigste und umweltfreundlichste Methode der Haarentfernung.

+ Epilieren kann jede(r) problemlos alleine zu Hause.

– Die Entfernung der Haare ist vor allem bei der ersten Anwendung etwas unangenehm.

– Nach der Behandlung treten meist Hautrötungen oder kleine Irritationen ein.

– Gefahr von einwachsenden Haaren, wenn die epilierte Haut nicht 2-3 Tage nach der Epilation gründlich gepeelt wird. Nur so werden die gebildeten Hautschüppchen an den Poren entfernt und das Haar kann wieder ungestört wachsen.

TIPPS & TRICKS |

    • Cut it short | Haare immer auf eine Länge von max. 5 mm stutzen. Je länger das Haar, desto schmerzhafter die Epilation.
    • So fresh & so clean | Die Haut muss sauber und trocken sein (alle Rückstände von Bodylotion, Deo & Co. abwaschen und die Haut gut trocknen (im Zweifelsfall die Haut mit etwas Babypuder abpudern).
    • Pore öffne dich! | Epilieren funktioniert prima nach dem Duschen, da sind die Poren nämlich geöffnet und das Haar lässt sich schmerzfreier & leichter entfernen.
    • For the Ladies | das langanhaltendste und schmerzfreieste Epilationserlebnis habt ihr bei einer Anwendung nach der Periode. Klingt verrückt, is‘ aber so!
    • For the Newbies | Nicht umsonst gibt es bei den neuen Epilierern ein riesiges Accessoirepaket dabei! Beim ersten Mal daher schmalen Aufsatz, Geschwindigkeitsstufe 1 & Cool Pack verwenden. Da geht es gleich viel leichter und vor allem schmerzfreier.
    • Nach dem Epilieren ist vor dem Epilieren | unbedingt nach der Epilation eine Aloe Vera Lotion oder (wie ich gerne) sanftes Babyöl zur Hautberuhigung auftragen.
    • What a Peeling | 2-3 Tage nach der Epilation die betroffenen Hautstellen gut peelen. I mean it! Nur so kann das nachwachsende Haar ungestört aus der Pore wachsen und biegt nicht falsch ab und wächst zum Schluss noch ein.

Wer noch immer nicht überzeugt ist, es zumindest einmal auszuprobieren der guckt sich das folgende „How to use an epilator„-Video einer meiner Lieblings-Vloggerinnen Andrea von Andrea’s Choice an. Oh ja, sie ist etwas durchgeknallt, aber hat echt tolle Tipps auf Lager und sieht nebenbei aus wie Rosario Dawson!

Foto: lbddiaries.com


What’s your favourite hair removal method? I love and need all of them! Tweezers for the brows, epilator for the armpits, wax & sugar for the lady parts and razor for the legs. There you go! This time it’s all about the epilator. Please click translate for funny English!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen