Body, Im Test

Im TEST | TAY SKINCARE

Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt und einer der nachhaltigsten Rohstoffe. Das federleichte Material sticht einem auch sofort beim ersten Blick auf die Luxuskosmetikmarke  TAY Skincare ins Auge. Der Naturkosmetikshop Najoba hat deutschlandweit exklusiv und als einziger Online-Shop die US-Marke nun im Sortiment. Ich durfte ein bisschen mehr über TAY erfahren und auch zwei Produkte testen.

tay_group_shot
© TAY Skincare

Die Produkte von TAY sind als tägliche gründliche Reinigung und als feuchtigkeitsspendende Pflege mit einem hochwirksamen Anti-Aging Effekt entwickelt worden. Dabei stellte die Gründerin Sarah Tay höchste Ansprüche an ihr Label. Aufwendig recherchierte Zutaten, natürliche und biologische Rezepturen, bestmögliches Verpackungsdesign verbunden mit Kunst und Nachhaltigkeit.

Alle TAY-Rezepturen sind frei von Parabenen, Petrochemikalien, synthetischen Duftstoffen oder Farbstoffen, Phthalaten und Propylenglykol. Die Rezepturmischungen werden bewusst aus einem Maximum an Fair Trade Quellen bezogen und in kleinen Einheiten von Hand abgefüllt. Es wird zu 100 % tierversuchsfrei gearbeitet und es finden sich keine tierischen Inhaltsstoffe im gesamten Produktsortiment.

Die Produktverpackung aus Bambus ist nicht nur besonders ansehnlich sondern kann das Material auch komplett verkompostiert und in den Rohstoffkreislauf der Natur zurückgeführt werden.

tay_9

 

schnörksel

 

TAY Safflower Seed Night Cream mit Jojoba
Nachtcreme
50 ml // EUR 120 (exklusiv bei Najoba Naturkosmetikshop erhältlich)

tay_1

tay_2

tay_3

tay_4

Das sagt TAY: TAY Safflower Seed Night Cream with Jojoba ist die Heldin in der Kollektion. 100 % Luxus kombiniert mit 100 % reinen, aktiven und natürlichen Zutaten. Die potente Rezeptur ist hochwirksam und bringt die Haut über Nacht in ihr Gleichgewicht zurück und versorgt sie dabei mit einer gleichmäßigen, nicht fettenden Feuchtigkeit. Bioaktive Inhaltsstoffe sowie biologisches Jojoba- und Olivenöl tragen dazu bei, die Zeichen des Photoagings zu bewältigen, während reine Shea- und Kakaobutter gleichzeitig die Haut verjüngen. Pflegendes Arganöl, Hagebuttenöl und Vitamine dringen tief in die Hautschichten ein. Die hochwirskam einziehende Rezeptur dieser Nachtcreme ist entwickelt worden, um den Erneuerungsprozeß der Haut zu begünstigen und liefert dabei optimale Ergebnisse für eine glatte Haut.

Das sagt OUAC: Vom Design | der Verpackung bin ich absolut hingerissen, das war klar. Ich liebe Materialien aus der Natur, ganz besonders Holz. Das ansehnliche Design gepaart mit dem Anspruch auf Nachhaltigkeit und Recycling finde ich top. Oben in den Bildern seht ihr die Probiergröße. Das Originalprodukt kommt in einer Pumpflasche. Der Duft | der Night Cream steht bei diesem Produkt sehr im Vordergrund. Mich erinnert der intensive Duft der Creme stark an die wunderbare Orangenblüte. Möglicherweise ist es aber die enthaltene Safflower (Färberdistel), von der ich leider nicht weiss wie sie duftet. Wer trotz wohlduftenden Produkten im Gesicht lieber etwas ganz dezentes oder duftreies möchte, der sollte hier vorab proberiechen ob die Creme für den persönlichen Geschmack nicht zu intensiv ist. Die Konsistenz | ist traumhaft und sehr ergiebig. Schön cremig, nicht zu leicht, nicht zu dick. Die Creme lässt sich gut verteilen und zieht auch rasch ein. Die Wirkung | lässt sich wie versprochen über Nacht bemerken und bei mir sogar bereits nach einem Mal auftragen. Die Haut fühlt sich gut durchfeuchtet, prall und schön gepflegt an. Das Ergebnis ist wirklich überzeugend. Betreffend Preis | ist natürlich anzumerken, dass es erschwinglichere Nachtcremen gibt. Jedoch ist TAY eine Marke aus dem Luxuspflegesegment und die hochwirksame Night Cream das beste Pferd im Stall. In den meisten Kosmetiklinien sind hochwertige Nacht- und Augenpflege die teuersten Produkte.

schnörksel

TAY Essential Oilsbar Soap in Clean Orange
Seife
250 g // EUR 19 (exklusiv bei Najoba Naturkosmetikshop erhältlich)

tay_6

tay_7

tay_8

Das sagt TAY: TAY Essential Oils Bar Soap in Clean Orange zeichnet sich durch natürliche antiseptische Eigenschaften aus, welche in einem dichten Seifenstück aus französischen ätherischen Ölen eingebettet sind. Die Seife ist für den täglichen Gebrauch gedacht und läßt sich zu einem natürlichen sulfatfreien Schaum verarbeiten, der sich einfach löst und keine klebrigen Rückstände hinterläßt. Der natürliche Duft gewährleistet minimale Reizung der Haut. Aufgrund der überwiegend biologischen Zusammensetzung, sollte die Seife nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, damit eine maximale Haltbarkeit gewährleistet werden kann.

Das sagt OUAC: Ein wunderschönes Seifenstück in einer ebenso wunderhübschen Verpackung. Auch hier seht ihr die Probiergröße. Das Originalprodukt ist sogar noch hübscher verpackt, wie ihr oben im Bild sehen könnt. Der herrliche Duft der Orange machte sich bereits im Briefkasten bemerkbar. Es duftet wirklich ganz intensiv nach Orangenblüte, perfekt für den Sommer. Auch hier ist wieder Vorsicht geboten bei empfindlichen Nasen. Ich persönlich finde das bei Seifen allerdings wunderbar. Ich bin generell ein großer Fan von Seifenstücken, da sie sich wunderbar auf Reisen machen, sehr ergiebig sind und auch auf der Haut ein tolles quietschig sauberes Gefühl hinterlassen. Diese Seife schäumt angenehm auf und die Haut lässt sich fein damit reinigen. Bei trockener Haut empfiehlt sich generell nach Reinigung mit Seife (ohne rückfettende Inhaltsstoffe), die Haut gut einzucremen.

FAZIT: TAY Skincare ist eine nicht nur optisch äußerst ansprechende Luxuskosmetiklinie, sondern hat sie mich auch im Duft und in der Pflegewirkung überzeugt. Beide Testprodukte finde ich sehr empfehlenswert und sie bleiben sicher nicht die letzten Produkte aus dem 100 % veganen Sortiment die ich probieren werde.

translation_logo
TAY Skincare. Wonderful packaging, wonderful products, cruelty-free and 100 % vegan.

Diese(s) Produkt(e) wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht bezieht sich auf meine persönliche Meinung zu den Produkten im Interesse einer wahrheitsgetreuen Berichterstattung für die LeserInnen von Once Upon A Cream.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen